Bau

Bau

Ostsee-Kiesel zieren neuen Kreisverkehr am Haff

In den ersten Maitagen haben Mitarbeiter der Ueckermünder Landschaftsbaufirma Pawlak den neuen Kreisverkehr am Kreuzungspunkt Neuendorfer Straße/Belliner Straße im Auftrag der Stadt gestaltet. Man entschied sich, diesen Kreisverkehr mit Ostseekieseln in verschiedenen Körnungen zu gestalten, um einen relativ flachen Kreisverkehr zu erhalten. (mehr …)

Bau

Arbeiten bei Café 70 sind abgeschlossen

Gute Nachrichten für Autofahrer. Die Arbeiten an der Kreisstraße VG 52 von der Einmündung B 109/Höhe Café 70 in Richtung Heinrichshof sind mit der Markierung und dem Setzen der Leitpfosten abgeschlossen worden. Die Bauabnahme erfolgt am 7. Mai. Damit ist die Kreisstraße ab der B109 nach Ueckermünde wieder frei befahrbar. (mehr …)

Bau

Ueckermünder Skater kommen ins Rollen

Seit sich die Initiative Ue.de Rollt um Kai Brückner im Sommer letzten Jahres gegründet hat, ist eine Menge passiert. Ziel der Initiative war der Neubau einer Skateranlage. Auch wenn die Stadtvertreter von Anfang an dafür waren, stehen Kosten von insgesamt 300 000 im Raum. Gestern nun übergab der parlamentarische Stattssekretär Vorpommerns Patrick Dahlemann auf dem Gelände der zukünftigen Skaterbahn den Fördermittelbescheid des Vorpommern-Fonds in Höhe von 40.000 Euro an Bürgermeister Jürgen Kliewe. (mehr …)

Bau

Ueckermünder Oststraße für 3 Tage voll gesperrt

Aufgrund von Bauarbeiten im Bereich der Oststraße 43-51 wird dieser Bereich ab dem 29. März von circa 8.00 Uhr bis voraussichtlich 31. März für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Baufirma geht davon aus, dass die Straße ab 01. April wieder befahren werden kann. Die Umleitung erfolgt über die Berndshofer Landstraße und die Eggesiner Straße. Es wird um Vorsicht und Rücksichtnahme gebeten.

PM Stadt Ueckermünde 

Bau

Neuer Skaterpark für Ueckermünde

Wenn es nach dem Willen der Ueckermünder Stadtvertreter geht, soll auf der jetzigen Freifläche neben der Feuerwehr, also unmittelbar hinter dem Busbahnhof, eine neue Skateranlage entstehen. Seit der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres beschäftigten sich die Verwaltung und auch der Fachausschuss der Stadtvertretung mit diesem Thema. Zuvor waren Skater auf die Stadt zugekommen und hatten den desolaten Zustand der alten Anlage an der Kastanienallee beklagt. Dort ist nur noch ein Element funktionstüchtig vorhanden, was für die momentan wachsende Skater- und BMX-Szene unserer Stadt unbefriedigend ist. (mehr …)

Bau

Stadtvertreter entscheiden für Reha-Klinik

Schon seit sehr vielen Jahren versucht die Stadt Ueckermünde eine Liegenschaft an den Mann zu bringen, die durch ihre reizvolle Lage mit Wasserblick ein hohes Entwicklungspotenzial aufweist. Gemeint ist die gut einen Hektar große Fläche am Kanalweg, auf der zuletzt eine Außenstelle des Berufsförderungszentrums etabliert war. Seit Jahren verfiel aber der Gebäudekomplex und die wenigen Interessenten, die das Grundstück kaufen und entwicklen wollten, schreckten die Abbruchkosten zusehends ab. Deshalb entschied die Stadt, die Gebäude abzureißen und das Gelände ohne Aufbau zu vermarkten. (mehr …)