Musikschüler Alexander Kalischewski

Alexander Kalischewski feiert weitere Erfolge bei internationalen Musikwettbewerben

Musikschüler Alexander Kalischewski nahm im Juni am Internationalen Musikwettbewerb „Muse“ in Griechenland/Athen teil und erzielte den 1. Preis in seiner Altersgruppe (12-14 Jahre). Es gab keine Kategorien, nur Altergruppen. Alexander hat russische und italienische Stücke für die Wertung aufgenommen. Der Wettbewerb wird seit fast 20 Jahren vom Internationalen Kunstverein „The Muse“ in Athen organisiert – seit vier Jahren auch als Online-Wettbewerb.

In der letzten Dekade entstanden weltweit zahlreiche Wettbewerbe für junge Musiktalente, die auch eine Möglichkeit anbieten, sich mit einer Video-Aufnahme zu bewerben. Wegen der bestehenden Corona-Pandemie ist es fast unmöglich vor Ort aufzutreten, deshalb besteht die Option, das Video mit der jeweiligen Leistung des Kandidaten einzusenden.

Ebenso wird bereits seit 2010 der Internationale Online-Musikwettbewerb in Belgrad/Serbien veranstaltet. Derzeit haben mehr als 10.000 Bewerber aus 50 Ländern und aus ungefähr 1.000 Musikeinrichtungen an diesem Musikwettbewerb teilgenommen. Dort hat sich Alexander in einem viersprachigem Repertoire präsentiert. Er sang ein deutsches und ein italienisches Stück sowie ein tschechisches und ein polnisches. Die letzten zwei Titel waren ein bekanntes Lied von Antonín Dvořák „Gdyz mne stara matka“ („Als mich die alte Mutter das Singen lehrte“) sowie ein lustiges aber anspruchsvolles Lied von Stanisław Moniuszko „Chochlik“ (“Der Gnom“), wofür Alexander den 2. Preis gewann.

Alexander Kalischewski wird in der Kreismuschule Uecker-Randow im Fach Gesang (klassisch) von seiner Mutter Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski unterrichtet und von seinem Vater, dem Pianisten, Romuald Kalischewski am Flügel begleitet.

PM/Foto:privat

ANZEIGE
ANZEIGE