DysCare als erfolgreichste Geschäftsidee des Landes ausgezeichnet

Seit 1998 verleiht die KfW den Award an Unternehmen, die sich mit ihren Geschäftsideen erfolgreich am Markt behaupten. Je ein Unternehmen aus jedem Bundesland wird prämiert. Für Mecklenburg-Vorpommern geht das DysCare Pflegezentrum, Zentrum für Intensiv-& Beatmungspflege OHG aus Eggesin als Landessieger aus dem Wettbewerb hervor und erhält 1.000 EUR Preisgeld. Vergeben wurde der Award in einem Festakt am Abend des 28. Oktober in Berlin.

Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW: „Der KfW Award Gründen hat sich deutschlandweit als Gütesiegel für innovative, kreative und sozial verantwortliche neue Geschäftsmodelle etabliert. Die preisgekrönten Teams sind Vorbilder für Unternehmergeist und Zielstrebigkeit. Der KfW Award Gründen sendet das Signal, dass der Mut zur Selbstständigkeit Anerkennung und Nachahmung verdient.“

DysCare wurde im Jahr 2019 durch Monique Finck und Nicole Wolf gegründet. Die Leitidee der Gründerinnen: Tracheotomierte Patienten – also Menschen mit einem Luftröhrenschnitt – und anderen schwerwiegenden Gesundheitsbildern erhalten nicht nur eine adäquate Versorgung, sondern werden täglich durch Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie begleitet. Das ermöglicht eine erhebliche Steigerung der Lebensqualität. Diese umfangreiche Form der Pflege ist einzigartig und kann weder im eigenen Haushalt noch von anderen Pflegeeinrichtungen oder Kliniken dauerhaft geleistet werden. Im Dyscare Pflegezentrum ist eine Betreuung rund um die Uhr möglich. Hierzu stehen zwei Wohngruppen und individuelle Einzelappartements zur Verfügung.

„Wir haben einen langen und auch steinigen Weg zurückgelegt, bis wir Krankenkassen und Geldgeber von unserem Konzept überzeugen konnten. Doch wir selbst haben nie daran gezweifelt und der Erfolg gibt uns Recht: Wir haben ein unvergleichliches Angebot geschaffen, ein starkes Team aufgebaut, beschäftigen vier Auszubildende und sind mittlerweile nicht mehr Mieterinnen, sondern Eigentümerinnen des großen Gebäudes. Das macht uns stolz – genau wie die Auszeichnung mit dem KfW Award Gründen für Mecklenburg-Vorpommern“, sagt Nicole Wolf.

Ausgewählt wurden die Preisträger in einem mehrstufigen Verfahren von einer erfahrenen Jury mit Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW, Förderinstituten, Wirtschaft, Politik und Medien. Sie bewertete die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad, ihrer Kreativität und der Übernahme gesellschaftlicher bzw. ökologischer Verantwortung. Am Wettbewerb teilnehmen konnten Unternehmen aller Branchen ab Gründungsjahr 2016. Insgesamt sind rund 500 Bewerbungen eingegangen.

Als Landessieger hat sich Dyscare auch für den Preis des Publikumssiegers qualifiziert. Dieser ist mit weiteren 5.000 Euro Preisgeld verbunden. Bis zum 15. November 2021 kann unter www.fuer-gruender.de/kfw-award-gruenden-publikumspreis für den Publikumssieg abgestimmt werden.

Text/Foto: PM KfW

ANZEIGE