Markt Ueckermünde

Ueckermünde: Ihre Ideen zur Stadtentwicklung sind gefragt!

Die Stadt Seebad Ueckermünde verfügt seit 2002 über ein  Integriertes Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK). Die 1. Fortschreibung erfolgte 2005. Im Zuge der 2. Fortschreibung des ISEK im Jahr 2015 wurde auch das Leitbild aus dem Jahr 2002 erneut angepasst. Für die Umsetzung des ISEK sowie die Erreichung der strategischen Ziele wurden die Handlungsfelder Stadtkultur/ Wohnen, Tourismus/ Naturraum/ Freizeit, Wirtschaft/ Verkehrsinfrastruktur sowie Kultur/ Bildung/ Soziales bestimmt.

Innerhalb der Handlungsfelder wurden Schwerpunkte entwickelt, zu deren Umsetzung Handlungsziele erarbeitet wurden und es wurden konkrete Maßnahmen und Projekte benannt. Zwischenzeitlich konnten viele dieser Maßnahmen und Projekte bereits realisiert werden, andere haben sich als nicht umsetzbar erwiesen, neue Maßnahmen sind in Vorbereitung. Ziel ist es, das ISEK erneut zu überarbeiten und den aktuellen Bedürfnissen der Stadtentwicklung anzupassen.

Dabei ist eine breite Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger sowie eine enge Zusammenarbeit und ein hohes Maß an Kooperation zwischen den beteiligten Akteuren im Stadtentwicklungsprozess unabdingbar. Die Stadt Seebad Ueckermünde lädt daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Firmen und Vereine zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein. Auch Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen. Es geht um die Entwicklung unserer Stadt in den nächsten zehn Jahren in vielen Handlungsfeldern. In dieser öffentlichen Auftaktveranstaltung zur Leitbildaktualisierung im Rahmen der Überarbeitung des ISEK, die am Donnerstag, 30.09.2021, um 18:00 Uhr im Bürgersaal im Rathaus stattfindet, können sich alle Interessierten informieren und Ideen zur Stadtentwicklung einbringen.

Der Bürgersaal hat unter den geltenden Corona-Bestimmungen Platz für etwa 75 bis 80 Gäste. Während der gesamten Veranstaltung ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und die Anwesenheitserfassung ist notwendig. Bitte beachten Sie die zu diesem Zeitpunkt geltenden aktuellen Regelungen nach der Corona-Landesverordnung. Sollte die Inzidenz weiter ansteigen und der Landkreis in die Stufe 2 rücken, ist auch wieder ein aktueller Negativ-Test erforderlich. Die aktuellen Werte können Sie im Corona-Infoportal des Landes unter https://www.mv-corona.de/ abrufen.

Die letzte Fortschreibung des ISEK aus dem Jahr 2015 können Sie auf der Webseite der Stadt Ueckermünde https://www.ueckermuende.de/isek.html einsehen.

PM Stadt Ueckermünde

ANZEIGE