Neuer Mannschaftstransporter für Einheit Ueckermünde

Mit Hilfe einer Förderung aus dem Vorpommern-Fonds konnte der FSV Einheit Ueckermünde einen neuen Mannschaftstransporter anschaffen. „Der Transporter wird ganz besonders im Nachwuchsbereich gebraucht. Hintergrund ist das Vorhaben des Vereins, den Fußballsport im Nachwuchs nicht nur in der Breite auszubauen, sondern auch in der Spitze zu fördern. Das haben wir dem Vorpommern-Fonds sehr gerne unterstützt“, so der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann.

Ziel des Vereins ist es einerseits, talentierte Spieler aus der Region im Verein zu integrieren, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, nicht nur im Kreis zu spielen. Ueckermünde ist ab der D-Jugend bereits mit allen Mannschaften auf Landesniveau vertreten. Andererseits ist es mit dieser Verstärkung vielleicht sogar möglich, in der Zukunft noch höher zu spielen. Das alles ist natürlich mit einem erhöhten Fahraufwand verbunden, wenn die Jungs aus den umliegenden Vereinen zum Training gebracht werden müssen und zu Liga-Spielen im ganzen Land fahren. Vereinsvorsitzender Peter Ruhnau: „Es ist enorm wichtig, dass im Nachwuchssport neben der Breitenentwicklung auch die Förderung der Talente erfolgt. Nur so können wir in den kommenden Jahren der Bevölkerung sportlich-niveauvolle Veranstaltungen bieten. Mit den 9.000 Euro aus dem Vorpommern-Fonds wurde dazu ein großer Beitrag geleistet. Dafür sind wir dankbar.”

„Gerade in der gegenwärtigen Situation merken wir, wie wichtig soziale Kontakte und Mannschaftssport sind, ganz besonders für Kinder und Jugendliche. Teil einer Mannschaft zu sein, bedeutet mehr als nur das nächste Spiel zu gewinnen und den Erfolg gemeinsam zu feiern. Es bedeutet auch, gemeinsam schwierige Situationen und Niederlagen zu überstehen, aufeinander Acht zu geben, sich zu unterstützen und Teil eines großen Ganzen zu sein. Ich freue mich, dass wir zu diesem wichtigen Miteinander  einen kleinen Teil beitragen konnten. Mein besonderer Dank geht an alle diejenigen, Trainer, Eltern, die es mit ihrem großen Engagement Kindern und Jugendlichen ermöglichen, ihrer Leidenschaft für den Sport nachzugehen“, so Dahlemann.

PM

ANZEIGE
ANZEIGE