Suchaktion bei Mönkebude: 62-Jähriger kehrt vom Pilze sammeln nicht zurück

Heute wurde die Polizei um 09.41 Uhr zu einem Vermisstenfall in Mönkebude informiert. Eine deutsche, männliche, 62-jährige Person war seit dem 08.10.2020 um 13:00 Uhr vermisst, als dieser zum Pilze sammeln in den Wald gegangen war.

Da bekannt war, dass er körperliche Probleme haben soll und bis zur Meldung bei der Polizei noch nicht wieder zu Hause war, bestand der Verdacht, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte. Aus diesem Grund führte das Polizeirevier Ueckermünde eine Suchaktion nach dem Vermissten durch. Dieser wurde schließlich beim Einsatz eines Personenspürhundes um 15:34 Uhr im Wald zwischen Mönkebude und Leopoldshagen lebend gefunden. Da der Mann seit mehr als 24 Stunden im Freien unterwegs war, wurde der Rettungsdienst alarmiert, welcher ihn mit in das AMEOS-Klinikum Ueckermünde nahm und wo er im Anschluss medizinisch behandelt wurde.

PM Polizei

ANZEIGE
ANZEIGE