Linda, Anna und Julia

Dreifache Frauenpower im Ueckermünder Studio 36-Grad

Die Tattoo-Kunst in der Ueckerstraße 109 in Ueckermündes Altstadt wird weiter leben. Eine arbeitsame Woche hat Gasttätowiererin Linda aus Stade, Niedersachsen, gerade im Studio 36-Gad von Piercerin Anna Schöne hinter sich. Vor allem mit Farbe geht sie ihren Kunden so richtig unter die Haut. Sie führt ihr eigenes Studio „Buntmoker“ direkt in Stades Altstadt.

Das Ueckermünder Stadtwappen groß auf dem Oberarm sticht Tätowiererin Linda.
Das Ueckermünder Stadtwappen groß auf dem Oberarm sticht Tätowiererin Linda.

Linda hat Fans in Ueckermünde und die können sich freuen, ihre Tätowiererin künftig noch regelmäßiger im Seebad zu sehen. So wird sie Anfang August wieder für eine Woche am Haff sein. Wer noch keinen Termin hat, sollte sich schnell einen besorgen oder die Woche im August nutzen, um mit ihr vor Ort einen Termin für ihren nächsten Besuch abzusprechen.

 

Ihr über die Schulter schaute in der vergangenen Woche ab und an Julia Heinze. Denn sie wagt den aufregenden Schritt in die Selbstständigkeit und wird Stammtätowiererin im Studio 36-Grad. Tätowiert hat die Ueckermünderin, die eigentlich aus Viereck kommt, die letzten Jahre in einem Neubrandenburger Studio. Und das neben ihrem Job als Chemielaborantin in der Gießerei, wie sie erzählt. Gelernt hat sie seither viel und ihre Bilder können sich sehen lassen. Ihre große Leidenschaft ist das Zeichnen. Sie setzt auf Individualität und will den Leuten damit ganz einfach unter die Haut. Mit Farbe?  Eher nicht. Sie liebt den Stil Black and Grey Realistic. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Geworden sind bei der 27-Jährigen übrigens schon viele Porträts. Etwas Besonderes, wie sie meint, denn nicht viele Tätowierer verschreiben sich dieser Kunst.

Immer freitags, so kennen es Annas Kunden, ist Piercingtag und das bleibt auch so. „Einfach vorbeikommen, ohne Termin“, ermutigt sie. Zudem bietet Anna auch permanent Make-up an. 

Für Tätowiererin Julia beginnt die Arbeit am 6. Juli, also direkt nach ihrer Elternzeit, wie sie erzählt. Aber schon jetzt ist sie immer freitags von 16 bis 18 Uhr im Laden, um über Motive zu sprechen und Termine zu vereinbaren. Freitag wird übrigens ihr Tag für Terminabsprachen, Kennenlerngespräche und das Plaudern über Motive bleiben. Sie setzt auf Einzigartigkeit und verspricht: „Von mir bekommt jeder sein ganz persönliches Tattoo!“

Also, all ihr Tattoo- und Piercingfans dort draußen, Euch erwartet dreifache Frauenpower bei 36 Grad. Traut Euch und Euer Leben wird garantiert ein bisschen bunter! Angst, nein, die müsst ihr nicht haben. Die drei Damen werden euch leben lassen, aber verheimlichen nicht: … JA, ES TUT WEH!

Bildtext: Linda (links), Anna (rechts) und Julia freuen sich auf viele Kunden im Studio 36 Grad.

Text: Uta Bilaczewski/Foto: Silvio Wolff

facebook.com/36-Grad

facebook.com/juja.heinze

facebook.com/Buntmoker

 

ANZEIGE
ANZEIGE