Torgelower Ringer gewinnt Gold in Prag

Die Ringer des SAV Torgelow nahmen mit sechs Sportlern an dem Turnier Prag Open 2022 teil. Das Turnier, das im griechisch.-römischen Stil ausgetragen wurde, fand für die Altersbereiche der U17, U 15, U 13 und U 11 statt. Aus zehn Ländern waren die Mannschaften angereist, sie kamen aus:

Tschechien, Slowakei, Polen, Ukraine, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Moldawien, Österreich und Deutschland – also ein Turnier  auf hohem Niveau. Die Kämpfer vom Haff konnten sich gut in Szene setzen und durch Philipp-Morris Roßfeldt die Goldmedaille im Altersbereich der U 13 bis 80 kg gewinnen. Seine beiden entscheidenden Kämpfe gewann er mit starker Kampfeinstellung und sicherte sich somit den obersten Podestplatz.

Mit den meisten Kämpfen und nur knapp an Edelmetall vorbei schrammten Davin Kuhrke (U13/43 kg) und Elias Heydrich (U15/68 kg). Beide hatten jeweils 5 Kämpfe zu absolvieren, von denen sie drei gewinnen konnten. Dann scheiterten sie unglücklich im Kampf um den Einzug ins große Finale. Besonders ärgerlich für Elias, der nach 6 zu 0 Führung durch eigentlich verbotene Beinarbeit dann doch noch die Niederlage hinnehmen musste. Er konnte in den Vorkämpfen mit tollen Aktionen und Techniken beeindrucken. Beide kämpften dann um die Bronzemedaille, aber auch hier gelang kein Sieg mehr und somit blieb der unglückliche 4 Platz für beide Athleten.

Mit Platz 5 kam Konstantin Babchenko (U13/35 kg) den Medaillenplätzen auch sehr nahe, Magomed Elsnukaev (U13/52 kg) wurde am Ende 6. und Nazar Shrubkovskiy (U15/57 kg) belegte in seiner Kategorie den 10. Platz.

Als letztes Turnier in diesem Jahr ist nun das eigene Weihnachtsturnier vor den Festtagen geplant.

Text / Foto: Uwe Bremer

Elias Heydrich (rot) mit tollem Überwurf.

ANZEIGE